Also: Auch wenn das ganze schon viel besser aussieht als vor einigen Tagen – so richtig zufrieden bin ich mit dem Auftritt von www.diewespe.de noch nicht.

Dabei ist WordPress echt ein geiles Tool. Es verführt auch Menschen wie mich, einfach mal anzufangen. Die Optimierung geschieht in kleinen Schritten während des laufenden Betriebes.

Das ist insofern ungewöhnlich, als dass ich einen Sitelaunch als Endprodukt unendlicher Gesprächsrunden mit unendlich wichtigen Teilnehmern kenne.

Ob man eine Idee über die Inhalte haben muss oder nicht? Ich glaube kaum. Was gelesen wird führe man weiter aus, was keine Sau interessiert, behalte man für sich. Und das Schöne: Feedback kommt einfach, schnell und ungefiltert.

Bei näherer Betrachtung steckt dahinter mehr Substanzielles als in so mancher Entscheidungsvorlage für Bereichsleiter und Vorstände.

Das Einzige worum “man” sich kümmern muss, ist der richtige Einstieg in die Szene. Aber der ist so oder so schwierig zu planen.

Darum danke WordPress, dass du mich erst einmal anfangen lässt und mir immer noch die Chance bietest, es immer besser zu machen.

Ach ja: Wenn mir einer erkären kann, welches Tool geeignet ist, mir die Statistik etwas aufzubohren – Ich freue mich über Feedback.

Und falls ihr einen Tipp habt, hole ich mal den Werkzeugkasten aus dem Keller und baue es gleich ein….