...

Größer, schneller, teurer.

Wo früher noch 32 Megabyte Hauptspeicher reichten, müssen es heute 2 Gigabyte sein.
Statt 4,8 MHz sind heute 3 GigaHertz Standart und eine Espressomaschine kostet heute eben mal 400 Euro (800 DM).

Ich nutze die Vorweihnachtszeit, um eine Lanze für meine Kamera zu brechen. Die Panasonic DMC-LC33 ist mit 3 Megapixeln nun wirklich kein Kraftprotz. Dafür hat sie ein sehr schönes Leica-Objektiv und nachdem ich eben meine Bildersammlung auf Flickr etwas aufgefütter habe (die alten Wolfsburg-Fotos waren doch zu schön), habe ich festgestellt, dass bis heute immerhin 142.782 Fotos bei Flickr zu finden sind, die mit eben dieser Kamera geschossen wurden.

Wie überhaupt die Flickr-Macher mit ihrem Kamera-Finder ein tolles Statistik-Tool gebastelt haben. Die meisten digitalen Bilder enthalten ja inzwischen einen Hinweis auf das Kamera-Modell mit dem sie gemacht wurden. Die Flickr’s haben das einfach in eine Tabelle einfließen lassen und wer möchte, kann das auswerten.

Sehr spannend was dabei (so kurz vor Weihnachten) rauskommt. Der Trend geht eindeutig zu größeren Spiegelreflex-Kameras mit Werten jenseits der 6 Megapixel. Das ist für meine bescheidenen Ansprüche viel zu groß. Ich habe zwar eine Gigabyte-SD-Karte in meiner Panasonic, komme aber im Grunde genommen mit einer 256-Mb Karte einen längeren Urlaub lang aus.

Und wenn nicht?

Internetcafes gibt es inzwischen überall und dann wird eben zwischengespeichert – bei Flickr ;-)