. . . der alten Medien haben nur bedingt zusammengefunden.

Behauptet zumindest eine Studie, die eben in mein Mailfach flattert.

Auch wenn die Studie, die heute von der dpa-Tochter news aktuell verbreitet wurde, Web 2.0 auf Blogs und Podcasts eingrenzt (und dabei Xing und Co vollkommen außer acht lässt) – einen Blick in die Studie kann man durchaus riskieren.

Interessant für Menschen, die an der Schnittstelle zwischen PR / Web / und Journalismus werkeln.
Dankenswerterweise gibt es die Studie als 6seitiges PDF zum Download.

...