...

Das Thema Kurzfilme ist hier ja schon öfter angesprochen worden – allerdings im lokalen Zusammenhang.

Diesmal geht es um einen thematischen Zugang, den ich persönlich recht spannend finde. Vom 27. bis 30. Dezember veranstaltet der Chaos Computer Club seinen Congress (ein C geht noch ;-)). Dort sollen Kurzfilme vorgestellt werden, die das Thema “Ãœberwachung” aufgreifen, überspitzen, formulieren – Phantasie ist ausdrücklich erwünscht.

Die Materie ist schwierig, das Publikum aufgeklärt. Zumindest die Aktiven im CCC dürften sich mit dem Thema beschäftigt haben. Auf der hauseigenen Website macht der CCC den Filmemachern Mut, auch unkonventionell zu denken:

FilmemacherInnen und AutorInnen sollen ermutigt werden, sich mit dem Thema „Überwachung“ filmisch auseinander zu setzen. Es sollen Kurzfilme entstehen, die wachrütteln, verstören, zur Diskussion anregen und dem derzeit vorherrschenden Diskurs (um das Begriffspaar Sicherheit und Angst) weitere Perspektiven hinzufügen.

CCC.de

Was zählt, ist der Plot. Und der soll in drei Minuten stehen.

Eine schöne Aufgabe für Schul-AG’s, oder? Mehr Infos auf der Website zum Projekt.

...