...

dom in osnabrückMeine Finepix S5800 macht ja schöne Fotos und ich freu mich auch ganz dolle, die Cam gekauft zu haben.

Die Tage werden zunehmend länger, das Licht wird besser und damit steigt die Zahl der Motive. Leider hatte ich bislang viel zu wenig Zeit und außerdem gab es da noch ein Problem.

Das startete mit der Meldung “Das Programm “iPhoto” wurde unerwartet beendet. Na super:

Beim Anschließen der Fuji an das MacBook erkennt das neue Leopard zwar, dass da ein Fotoapparat angeschlossen ist und startet auch brav iPhoto. Das wiederum startet willig den Import, bricht dann aber unvermittelt mit Hinweis auf den aviimport-Plugin ab.

mehr dazu hab ich hier schon mal geschrieben: Finepix mag iPhoto nicht

Zwischenzeitlich habe ich das Problem auf die Filme eingrenzen können. Das ist sehr schade, weil ich die wesentlich höhere Auflösung der Finepix zu schätzen weiß. Es macht Spaß die Filme anzusehen – nur der Mac war dafür eben ungeeignet.

Zwar konnte ich die Filme via VLC abspielen, das war nicht das, was ich wollte ;-)

Nun habe ich heute einen neuen Versuch gemacht und bin auf die Lösung gestoßen:

Lösung des Problems: In der Fehlermeldung stand ganz oben irgendwas mit components. Also hab ich eine QuickTime-Componente namens “AviImporter-r7 (Intel).component” aus /Library/QuickTime/ entfernt. Jetz geht wieder alles.

mcnesium.com

Ich war mir nicht ganz sicher, habe die Datei einfach auf den Desktop gezogen und einen der Filme von der Finepix gestartet. Problem gelöst. Jetzt klappts auch mit iPhoto.

...