Lust auf ein Browser-Abenteuer? Im September 2006 hatte ich das erste Mal etwas über Flock geschrieben. Seit kurzem gibt es den Browser in der Version. 1.1

Okay – ich gebe es zu… Flock habe ich schon vor einer halben Ewigkeit in die Tonne getreten.

Gar nicht, weil viele der Ansicht sind, etwas überflüssigeres wie Flock könne es gar nicht geben. Tatsache ist, dass ich nie wieder einen so angegenehmen Feed-Reader gefunden habe wie den in Flock integrierten.

Inzwischen bin ich auf Apple umgestiegen (zumindest im Privatbereich) und nutze in diesem Rahmen den Browser “Safari” von OSX. Okay – der ist zwar schön schnell und alles, aber zumindest bei mir hängt sich der Safari doch hin und wieder auf.

Per Zufall bin ich jetzt wieder über Flock gestolpert, und: Es hat sich eine Menge getan.

Neben der Verwaltung von Blogs integriert Flock 1.1 auch eine Buddy-Verwaltung für die wichtigsten Web2.0 Dienste (Youtube, Flickr, Facebook, twitter & Co).

Außerdem ist in Flock auch ein Edition integriert, der auch für diesen Artikel verwendet wurde. Nun ja, ich werde das mal ausprobieren und bei Gefallen und Interesse hier noch einmal etwas zum Thema schreiben.

Blogged with the Flock Browser
...

One Comment

  • Buggy, buggy, buggy.

    Die Idee ist schön, doch schlampig die Umsetzung. Der Upload von Fotos auf Flickr macht gewaltig Probleme. Damit ist ein Kernfeature, auf das ich mich wirklich gefreut habe ausgefallen….

    Vielleicht später noch einmal

Comments are closed.