...

Aus dem Polizeibericht:

Am Donnerstag, gegen 08.30 Uhr, sollte ein 44-Jähriger aus Lüchow auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Theodor-Körner-Straße aufgrund eines Haftbefehls verhaftet werden. Als der Gesuchte die Polizeibeamten erkannte, ergriff er mit einem Mountainbike die Flucht. Er wurde sofort von den Polizeibeamten verfolgt. Nachdem der 44-Jährige keine andere Möglichkeit mehr sah, sprang er samt mitgeführtem Rucksack in den Fluss Jeetzel. Auch nach Aufforderung wollte er den Fluss nicht verlassen. Er wollte unbedingt das Fußballspiel am heutigen Abend sehen. Erst nachdem die Feuerwehr Lüchow die Polizei mit zwei Booten unterstützte, ergab sich der 44-Jährige, kam an Land und ließ sich verhaften. Anschließend wurde er in die Justizvollzugsanstalt nach Lüneburg gebracht. Vielleicht tröstet es den 44-Jährigen, dass es dort auch Fernseher und entsprechend die Möglichkeit gibt, das Fußballspiel live zu verfolgen.

Pressebericht der Polizeidirektion Lüneburg