Es ist ja immer die Rede von Excellence… alles Gute eben etwas besser machen und Erwartungen wo es geht übertreffen. Man mag dem Ami vieles nachsagen aber wenn der Ami will, so wirklich will, dann findet sich eben diese Excellence an den seltsamsten Orten.

Das Chart House ist solch ein Ort. Im Westen von NewYork, letzte Abfahrt vor dem Lincolntunnel biegen wir vom Highway 3 ab und erreichen über Schlaglochsammlungen Weehawken.

Wer zum Chart House will, muss reserviert haben, einen freien Parkplatz finden und wird auf dem Weg mit einem Blick auf die Skyline vom Big Apple belohnt. Mann bestellt sich das 14oz Steak im Captains-Cut in blutig und genießt die Aussicht im Sonnenuntergang, der sich auf den Spiegelflächen der Wolkenkratzern spiegelt. Es ist eiskalt im September, was weniger an den Außentemperaturen als an der brutal regulierten Klimaanlage liegt.

Damit erschöpft sich die mögliche Kritik, denn das Steak, die Drinks und der Service sind ATEMBERAUBEND.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.