Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wetter

2×40=80Stress lass nach

Soll noch einmal jemand sagen, das Glück wäre mit den Doofen. Es ist auch mit denen, die sich auf ihre Gartenparty echt gefreut haben: mit uns! Nachdem ich ja wirklich Panik geschoben hatte, ob Petrus wohl ein Einsehen haben würde haben sich alle Prognosen des Wetterdienstes bewahrheitet. Nicht, dass ich den Wetterfröschen nicht trauen würde, aber etwas mulmig wurde mir nach dem verregneten Freitag schon. Wie dem auch sei: Das Wetter war geil, die Gäste gut drauf und wenn ich es mir recht überlege, hätte wenig besser klappen können.  Okay, der eine oder andere hätte gerne Schnaps getrunken – da waren wir schlecht aufgestellt (allerdings mit Vorsatz). Vielleicht war auch die Musik nicht gerade tanzbar, entsprach dafür aber unserem (nüchternen) Geschmack und nicht jeder Gast war geladen – aber wer macht schon gerne eine Szene? Ich möchte mich bei allen bedanken, die sich die Zeit genommen hatten, um mit uns diesen wunderbaren Sonnabend-Abend zu verbringen. Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die ich nicht eingeladen habe und vertröste Euch auf die nächste Party. Jetzt müssen wir …

Madsen in Lüchow

Also wenn jemand mal richtig Glück hatte, dann die Lüchower Jugend. Die hatte nämlich am vergangenen Sonnabend ein echtes Rock-Konzert auf dem Busbahnhof; Codename Earthquake. Die Sache mit dem Wetter war ja ziemlich schwierig einzuschätzen. Aber zwischen dem Regenguss am Freitag und dem Miesepeterwetter am Sonntag lag ein wunderschöner Sonnabend-Abend. Geile Sache und auch schon in YouTube.  

Partywetter: Glück gehabt?

So ist das Leben eben: Es wird Regen geben. Nicht jetzt, nicht hier – aber bis zum Wochenende rechnen die Frösche mit Niederschlägen, die sich gewaschen haben. Das betrifft nicht nur unsere Gartenparty am 5. Juni. Wesentlich böser wird es die Fußballer erwischen, die sich das Freundschaftsspiel zwischen SC Lüchow und FC St.Pauli anschauen wollen. Das Bild zeigt die Vorhersage für Sonnabend – den Tag der Tage, der hoffentlich nicht ins Wasser fällt.

Toskana Deutschlands

Der November ist ein Monat in dem man sich gerne woanders hin wünscht. Ob Domrep oder Malle, Malediven oder Australien ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Meistens bleibt es bei der reinen Phantasie. Perfide wird es aber, wenn sich eine Gegend mit fremden Federn schmückt um eine – wie auch immer geartete – Gemeinsamkeit zu unterstreichen. Beliebt ist der Begriff „Toskana“. Da gab es Rotwein trinkende, linke Politik-Netzwerke (bekannt unter dem Stichwort Toskana-Fraktion) oder zum Beispiel die Pfalz, die sich gleich als „Toskana Deutschlands“ bezeichnet. Auch der im Badischen gelegene Kraichgau bezeichnet sich gerne als Toskana und während einer kleinen Geschäftsreise wurde mir dies von Oberbürgermeistern, Ortsvorstehern und Firmenchefs mehrfach unter die Nase gerieben. Die hügelige Landschaft…, und die einmalige Küche…, und die reiche Kultur…, und es sei immer so tolles Wetter. Ja, okay. Alles ganz großartig. Ich war nie in der Toskana und es mag ja alles stimmen. Aber ich bin ein kritischer Geist. Besonders stutzig macht mich, dass alles Süddeutschen der festen Ãœberzeugung sind, nördlich des Neckars würde das Wetter durchweg schlechter sein. …

Rotz und Tränen und Hannover

Rotz und Tränen gab es heute überall. Zum Beispiel bei den Damen der brasilianischen Fußballnationalmanschaft. Die haben sich heute bekanntlich ein echt schönes Endspiel mit den WELTMEISTERN aus Deutschland geliefert und verloren. Da sind Tränen gerechtfertigt. Zum Heulen ist mir aber eher wegen dieser widerlichen Erkältung, die meine Frau umgelegt und mich im Würgegriff hat. Bekommen haben wir sie von Brian (Danke) und einzig die Schwiegermutter hat sich bisher um eine Ansteckung gedrückt. Es könnte die letzte und will darum wohl überlegt sein. Mich quält aber neben dem Virus auch immer noch die Fahrt nach Hannover. Das war Freitag Abend. Die Reise endete weit nach Mitternacht und war nötig, um den Social Media Stammtisch zu erreichen. Ich war ja nun schon öfter dort und habe den Abgleich mit ähnlich Interessierten immer als angenehm empfunden. Diesmal habe ich Renate und Klaus mitgenommen. Die beiden haben sich mit Spinwebtv an ein echt spannendes Projekt gewagt und produzieren seit 26 Wochen ein aufwendiges Video Parodie-Format. Nach interessanten Gesprächen im Auto Ernüchterung: Rheinische Gemütlichkeit in der ständigen Vertretung. Die …

Fertig am Sonntag

Ist schon erstaunlich, wie weit ein Mensch mit Muskelkraft an einem Tag kommt. So erlebt während der letzten drei Tage mit Ronny. Nach unserer legendären Radtour vor zwei Jahren (Wolfsburg/Ostsee) wollten wir eigentlich in diesem Sommer die 2.Folge starten. Nun ja – der Urlaub hat nicht ganz gepasst und darum wurden statt der geplanten zehn nur drei Tage angesetzt. Donnerstag bis Sonnabend – die Elbe auf dem Elberadweg entlang. Rauf oder runter – das war die Frage und wir hatten uns kurzfristig für runter entschieden. Der deutsche Wetterdienst hatte uns dazu bewogen – über Hamburg sollte es schlimmer werden als bei Magdeburg. Nun ist Sonntag und ich bin immer noch vollkommen fertig und kaum willens meinen Hintern auf einen Stuhl zu platzieren. Ich hab heut keinen Bock auf Blog und recht lethargisch warte ich auf den Zeitpunkt, an dem ich die Bilder und den Podcast online stelle. Bis dahin bitte ich um Geduld.

Crossmeisterschaften abgesagt

Wie der Kreis-Leichathletik-Verband in seinem Blog mitteilt, wurde die Kreis-Crossmeisterschaft wegen des Schnees im Wendland kurzfristig abgesagt. auf Grund der irregulären Laufverhältnisse auf den Strecken in Liepe, insbesondere für die Kinder und auf Grund der ungünstigen Witterungsverhältnisse hat der KLV in Abstimmung mit dem ausrichtenden Verein TuS Liepe heute Nachmittag nach einer Ortsbesichtigung entschieden, den Kreiscross abzusagen. Da die Wettervorhersagen auch für den morgigen Tag weiteren Schneefall ankündigen, werden sich die Bedingungen gegenüber heute voraussichtlich noch verschlechtern. Blog des Verbandes Da hoffen wir doch mal, dass die EJZ das bis morgen noch in der Zeitung bringt, sonst frieren die Sportler bei Liepe.