Alle Artikel in: Lüchow-Dannenberg

Wer das Wendland kennt, wird es lieben oder hassen. Dazwischen ist wenig möglich. In Lüchow-Dannenberg kann mal vieles sehr gut und manches gar nicht. Aber Leben geht hier wunderbar.

Wir sind Hannover egal

Es gibt nix Gutes, außer man tut es. Hannovers Niedersachsen ist weit weg vom Vierländer-Eck und was von Hannover aus hier im Wendland ankommt, ist selten etwas Gutes. Das vielgescholtene RKI meldet für den 1.Januar in Niedersachsen 3.566 verabreichte Impfdosen. Das sind landesweit 0,04 Impfdosen/100 Einwohner. Damit liegen wir gleichauf mit Ländern wie Thüringen und Sachsen und zwar ganz am Ende der Republik. Der Landkreis ist von Impfungen noch gar nicht betroffen. Weder in Hannover noch in Uelzen scheint man es sonderlich eilig zu haben. Einen bestätigten Starttermin gibt es jedenfalls noch nicht.

Sport im Bild

Die Kollegen von der Sportredaktion der EJZ haben während der letzten Tage Videos am laufenden Band produziert und ich finde man sieht es den Ergebnissen an: Es scheint ihnen ein kleines bisschen Spaß gemacht zu haben, oder? Übrigens: Es würde mich persönlich sehr freuen, wenn meine Leser den YouTube-Kanal der EJZ abonnieren würden – den 100. Abonnenten sollten wir mit der Sportlerwahl doch knacken können, oder?

Land schafft Verbindung – Power to the Bauer!

Dem wendischen Bauern wird ja eine gewisse Neigung zur Demonstration nachgesagt. Aber hey: Das ist doch mal ne geile Sache, was da gestern durch Lüchow und Dannenberg brummte und glimmte. In diesem Zusammenhang lesenswert: Der Artikel von TJ in der EJZ über die Hintergründe von Land schafft Verbindung, und warum wegen der Erzeugerpreise eine solche Aktion im kommenden Jahr wohl nicht mehr in dieser Größe möglich sein könnte.

Alles wie im Herbst

Mit etwas Glück – und weil es ja so schön weihnachtet, hoffen wir mal alle auf das Beste – stehen wir zur Zeit so gut da, wie im Mai. Damals dachten wir fast, es wäre so gut wie überstanden. Mit Pech stehen wir dort, wo wir zuletzt im September waren. Da hatten wir nach einem erschreckenden Peak der Sommerferien die 8.3er Inzidenz erreicht, um dann im Oktober ungeahnte Höhen zu erklimmen. Heute sind wir laut NLGA der einzig grüne Landkreis im Land. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum das Land Niedersachsen uns Lüchow-Dannenberger so weit wie sonst niemanden von den versprochenen Impfstoffen fern hält. Ein Glück, dass wir in Lüchow-Dannenberg nur wenige Mitglieder von Risikogruppen haben und die Versorgungseinrichtungen des Gesundheitswesens nur einen winzigen Bruchteil der werktätigen Bevölkerung ausmachen dürfte. Denn genau auf diese Gruppen sollen sich die Impfzentren in Niedersachsen fokussieren. „Uns muss auch klar sein, dass wir insbesondere zu Beginn der Impfphase von einer sehr begrenzten Zahl von Impfdosen ausgehen, sodass der Fokus zunächst auf den Risikogruppen und den Beschäftigten im Gesundheitswesen …