Neueste Artikel

Verantwortung übernommen

Die angekündigte Osterauszeit fällt aus, wegen …; ja, warum ist eigentlich auch egal. Tatsache ist, wir gehen Gründonnerstag normal zur Arbeit und kaufen anschließend für das Osterwochenende ein und fahren unsere Oma besuchen (die ist ja inzwischen hoffentlich geimpft) und verbreiten fröhlich vor uns hin.

Weiterlesen

Impftermin

JETZT wird alles gut! JETZT ist der Brief da! JETZT hat der Senior seinen Impftermin!
JETZT heißt: morgen Mittag – also: JETZT! Es war der erste Brief seiner Art, nachdem der Senior sich bei der 0800er Nummer um einen Termin bemühte. Und:
Der Brief war eine Terminerinnerung. Man wundert sich inzwischen über nix mehr. Jedenfalls nicht über falsche Betreffzeilen. Aber auch das ist falsch. Denn die Betreffzeile war richtig, wie sich nachmittags herausstellte.

Weiterlesen

Unvergleichbarlichkeit

Die Forderung nach Transparenz scheint irgendwie unheimlich. Wenn Transparenz gefordert wird, ist in der Regel ein Verdacht nicht weit.

In Uelzen zum Beispiel wurden 6.091 Impfdosen verarbreicht.
In Lüchow-Dannenberg waren es 2.060.

Zahlenverwirrspielerei

In Lüchow-Dannenberg haben – wie in der Grafik zu sehen ist1.364 Personen den ersten von zwei Schüssen gesetzt bekommen. Wieviele das in Uelzen sind, ist unbekannt. Aber Uelzens Landrat, Heiko Blume (CDU), gibt einen Hinweis: Am 22.02.2021 waren es 4.500.

In Lüchow-Dannenberg sind 696 Menschen „immunisiert“ (rechne: 2.060-1.364=696).
Wieviele das für Uelzen sind, geht aus den Zahlen für Uelzen nicht hervor und es scheint auch niemanden wirklich zu interessieren, denn weder in der Zeitung noch bei Google lässt sich dazu etwas Vergleichbarlichkeitiges finden (bei Facebook auch nicht, ich hab geguckt).

Das Ziel war klar. Daran darf und muss sich unsere Verwaltung messen lassen: Während der ersten 6 Wochen sollten in beiden Landkreisen zusammen 3.000 Personen mit zwei Spritzen immunisiert werden.

Wurde dieses Ziel erreicht? Lässt sich leider nicht beantworten.

Aber was soll’s?
Es gibt neue, unvergleichlichbarkeitliche Pläne:

Nun werden im Impfzentrum Uelzen künftig auf 4 Impfstraßen 1150 Impfungen/Woche vorgenommen. Das hört sich doch schon prima an, oder? Wer noch einmal nachrechnen möchte:

Verwirrspiel? Nein, das hat System!

Nun will ich bewusst nicht alle Politiker über einen Kamm scheren, aber:
Transparenz ist grundsätzlich das Gegenteil des klassischen Politikbetriebes. Es bedarf eines ausgeprägten politischen Willens sie herzustellen.
Transparenz teilt nämlich Wissen in Form von Fakten.

Zahlen sind wunderschöne Fakten. Leider gilt gleichzeitig nach wie vor: Wissen ist Macht. Politiker sind aber eher nicht geneigt, ihre Macht zu teilen.

Leider sind auch Behörden, bei denen Fakten ja in Form von Zahlen auflaufen, nicht grundsätzlich verpflichtet, Transparenz herzustellen - anders als zum Beispiel in den USA oder Großbritannien. Das sollten wir ändern. Die nächste Wahl kommt bestimmt. 
Links zum Thema

Wer etwas mehr zum Thema Transparenz erfahren möchte: Nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand aber trotzdem ein guter Einstieg auch und gerade mit Blick auf Niedersachsen: https://transparenzranking.de (via FragDenStaat). Außerdem ist das OpenDataHandbook eine Quelle der Inspiration – auch und vor allem für Institutionen und Behörden, die Transparenz etwas Positives (wie Vertrauen) abgewinnen können.

Hallo Hannover – was habt ihr eigentlich gegen uns?

Osnabrück, ernsthaft!
OSNABRÜCK?

Wir haben als einziger Landkreis KEIN Impfzentrum und unser Landrat hat vor geraumer Zeit darum gebeten, dezentrale Versorgung in die Landesplanungen aufzunehmen.
Und jetzt: Osnabrück, Hannover, Wesermarsch, Leer, Uelzen werden als Versuchsregionen etwas schneller zum Zuge kommen.

Weiterlesen

Motivationsdelle

Es geht mir nicht anders als Euch: Ich habe keine Lust mehr. Seit einem Jahr tracke ich die Zahlen aus dem Kreishaus und dem NLGA mit. Nachdem eine Welle der nächsten folgt, ohne dass ich hier etwas Positives vermerken kann, falle ich in ein Motivationsloch.

Statt täglich, aktualisiere ich die Corona-Grafiken nur noch wöchtentlich, indem ich die Zahlen aus dem Kreishaus nachtrage.

Bleibt zuhause, wascht Euch die Hände, haltet Abstand und tragt eine Maske. Bleibt gesund.

Stabiles Plateau oder einfach Impfen eingestellt?

Seit vergangenem Freitag sind 216 weitere Menschen geimpft worden.
Mit dem zweiten Schuss. Ansonsten sind wir stabil – toll.

Wenn Tradition gefragt ist

Es gab früher einmal eine schöne Tradition in der deutschen Politik. Wenn eine wichtige Angelegenheit so richtig in die Grütze gefahren wurde, luden die verantwortlichen, gewählten oder ernannten Vertreter mit einigen Tagen oder Stunden Vorlauf die Vertreter von Zeitung und Fernsehen zum Gespräch. …, der Herr (in der Regel waren es seinerzeit Männer) Minister, Staatssekretär oder Behördenleiter kam durch die Seitentür, stellte sich ans Podium und: erklärte seinen Rücktritt!

Nennt mich, angesichts des heutigen Tages und dem Versuch einen Impftermin für meinen alten Herren zu organisieren, konservativ — ich vermisse diese Traditionen.

Meine Vorschlagsliste

Ministerpräsident Stephan Weil

Sozialministerin Carola Reimann

Staatssekretär Heiger Scholz