Offen
Kommentare 4

Apple haben tät ich gern

Dieses McBook raubt mir die Nerven. Nicht, dass ich eines hätte. Eines haben tät ich schon gerne. Nachdem nun auch Axel umgekippt ist, ringe ich erstmals seit den Überlegungen vom Oktober wieder mit mir. Und am Ende steht die Frage aller Fragen: Tun oder lassen?
Inzwischen hat sich bei Apple in Sachen McBook ne Menge getan. Der Prozessortakt wurde hochgeschraubt und der Preis fiel.
Im Vergleich zu Oktober 2006 (das McBook schlug mit 1.379€ zu Buche) kostet das vergleichbare Modell heute ‘nur noch’ 1.049€ und damit satte 230€ weniger.
Leider hatte ich seinerzeit keine technischen Rahmendaten des McBooks notiert. Anders beim (statt des McBooks) gekauften HP.
Gesetz den Fall ich würde tun wie ich will und entscheide mich nun doch für ein McBook. Es bliebe die Frage: Welches ist besser?
2GB RAM und 120 MB Festplatte bei 2GHz oder
1GB RAM und 120 MB Festplatte bei 2.16GHz.
Letzte Variante kostet derzeit 40€ weniger. Nicht, dass ich geizig wäre – aber RAM nachrüsten geht doch immer noch später, oder nicht?

Kategorie: Offen

von

Sozialisiert im Wendland seit 1972. Digital Native seit 1984, Schneider CPC6128, 8086er, DOS 2.11, Tiger. Online medienschaffend im Zeitungsverlag, marketinggetriebener Skeptiker, lokal verwurzelt und international verbunden, Lebt städtisch auf dem Land. eBike-Fahrer und Scheidungsvater.

4 Kommentare

  1. Olaf sagt

    Getan….! Wenn ich das richtig sehe, habe ich die gleiche Konfiguration wie Axel. Jetzt heißt es warten. In drei Tagen versandfertig.

  2. Wie ein 10jähriger vor der Bescherung : Wespennest sagt

    […] Neueste Leserbriefe Olaf bei Apple haben tät ich gernThoddy bei Apple haben tät ich gernLimited bei RegionalentwicklungOlaf bei Hewlett-Packard Pavilion DV6000Helmut bei Hewlett-Packard Pavilion DV6000 […]

  3. Nimm die zweite Variante und rüste den Ram nachträglich auf. Der Prozessor bestimmt schon ne ganze Menge der Geschwindigkeit. Ram immer nachträglich aufrüsten, weil die Preise einfach unverschämt sind. Und ein Macbook (mit ‘a’) lohnt sich. Einmal Mac OSX benutzt und du willst nichts anderes mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.