Alle Artikel mit dem Schlagwort: Erfurt

Multitasking

Männer sind, sehr zum Ärger der Frauen, nicht multitaskingfähig. Ich zum Beispiel muss zeitgleich 2 Omas, 1 Internetseite, 2 Kunden und das Finanzamt bedienen und komme dabei doch ziemlich ins Trudeln. Kunden gehen bekanntlich vor, Familie steht obenan und das Finanzamt hat die nötigen Sanktionsmöglichkeiten, um sich in Erinnerung zu rufen. Nun muss also das Wespennest noch etwas hinten anstehen. Wenigstens habe ich den Buchstabensalat vom Donnerstag und Freitag getilgt, ein ausführliches Resümee des Mediensymposiums lässt aber noch auf sich warten und wird wohl auch noch bis Mittwoch warten müssen. Kurz soviel: Es war superspannend, mit den Meinungsmachern der Kindermedienszene zu diskutieren. Und es war gut, dass ich mich vorbereitet habe. Mehr in Kürze – versprochen!

Angekommen und k.o.

Das war’s! Das Symposium in Erfurt ist mit einer erfreulichen Diskussion zu Ende gegangen und ich nach einem ausführlichen Bummel durch die Stadt und 5 (i.W.: fünf!) Stunden Fahrt wieder zu Hause. Mein Passat macht eigentlich nur auf der Autobahn so richtig Spaß, ich glaube das sollte ich mir öfter gönnen. Schönen Gruß an alle Alfa Romeo-Fahrer aus Erlangen: War ein netter Versuch, aber du hast keine Chance – Looser! So, jetzt bin ich rechtschaffend müde und habe es gerade noch geschafft, einen Teil des Buschstabensalates aus dem Wespennest zu fegen – sorry Leute. Ist immer noch das leidige Blackberry-Mail-Cronjob-Sonderzeichen-Probem. Technorati-Tags:Mediensymposium, Erfurt, Passat, Alfaromeo, blackberry Gebloggt mit Flock

Kinderfilme sollen nach Erfurt

Die politischen Akteure sind sich einig: Erfurt soll ein Zentrum fuer Kindermedien werden. Der KiKa ist einer dieser Leuchtuerme, in dessen Umfeld sich ab Juli 2007 Produzenten von Kindermedien ansiedeln sollen. Ein schmucker Neubau in der Nachbarschaft stellt drei Studios und jede Menge Buerokapazitaeten zur Verfuegung. Ausgerichtet auf das Fernsehen, welches noch immer das Leitmedium fuer Kids ist, sollen moeglichst viele StartUps fuer Auslastung sorgen. Mich erinnert das Anliegen spontan an die Autovision in Wolfsburg. Was dort das Auto, ist hier das Kinderfernsehen. Die Voraussetzungen scheinen guenstig: Neben dem KiKa, der ohne Zweifel einen Machtfaktor in der Branche darstellt, gibt es in Gera ein traditionsreiches Kinderfilmfestival. Ob das reicht, um Produktionen aus Berlin, Hamburg oder Koeln nach Erfurt zu holen, wage ich aber zu bezweifeln. ———————— Gesendet mit dem BlackBerry Handheld ————————

Offline in Erfurt

Mein Mailer meldet, dass grrr etc gleich drei Mal veroeffentlicht wurde. Das macht ja einen guten Eindruck 😉 Nun wollte ich via t-online hotspot am Veranstaltungshotel mit dem Notebook online gehen, um das maleur zu beheben … nur die Kreditkarte noch raussuchen, eingeben und: aktion abgebrochen. Mist! Also ins riichtige Hotel und da nochmal probieren. Vodafone verspricht via Hotspot 24 mb. schoene Sache … Kreidtkarte wieder raus und: Diesmal gibts nicht mal ne IP fuer mein notebook. Schade, aber dann muessen die Leser im Wespennest erstmal mit Buchstabensalat leben. Ich werde tapfer weiterposten, immer in der Hoffnung, dass was zu Stande kommt. Die Beitraege liefer ich natuerlich nach, wenn es nicht gleich klappen sollte. Also stay tuned ———————— Gesendet mit dem BlackBerry Handheld ————————