Pandemie
Schreibe einen Kommentar

Helau!

Am 11.11. um 11:11 Uhr kommt es zur Kernschmelze der guten Laune, Max und Erika Mustermann treffen sich zum Karneval, zum Tanz auf dem Vulkan und danach geht es ins Station zum Fußball und übermorgen auf den Weihnachtsmarkt – wer weiß, wann es wieder einen gibt. Nur gut, dass wir alle noch einmal so schön im Urlaub waren. Aber ich schweife ab, denn ich rieche etwas wie Schwefel.

Während sich durch das Bürofenster das Husten der Menschen quält, die von den beiden Allgemeinmedizinern nebenan behandelt – oder diagnostiziert – werden wollen, macht sich bei mir Ratlosigkeit breit.

Die Fallzahlen sind für mich nicht mehr relevant: Wir sind geimpft und ich will darauf vertrauen, dass eine Impfung für mein Kind von Experten als nicht vertretbares Risiko gesehen wird. Wenn ich dieses Vertrauen nicht mehr habe bin ich nicht besser als die Schwurbler, sage ich mir selbst.

Wir haben alle gewusst was passieren wird.

Irgendwie hoffe ich immer noch, dass ich mich irre: Aber wenn das Sterben beginnt, die Geimpften mit ihren Lungenembolien, Blinddarmdurchbrüchen und Herzinfakten einfach an ihren Krankheiten oder am Autounfall sterben und nicht an Corona, werden wir anfangen, mit Fingern aufeinander zu zeigen.

Dann stellen wir unser System auf die Probe. Dann werden wir feststellen, wie reif der gute Deutsche ist, frei zu entscheiden und gemeinsame Werte und die Würde des Menschen als Maßstab des Denkens zu behalten. Aber wer wirft den ersten Stein auf jene, die nach einer starken Führung gieren und nach starken Händen, festen Entschlüssen und Konsequenzen rufen?

Es wird keinen Unterschied mehr machen, ob Linke oder Rechte, Sie/Ihm/Divers die Macht verleihen wollen, den Scherbenhaufen mit eisernem Besen zusammenzukehren. Es wird Mehrheiten geben, die wie jetzt schweigen und hoffen, dass der Sturm vorüberzieht.

Als guter deutscher Besserwisser wollte ich nur mal drauf hingewiesen haben.

(Photo by Afif Kusuma on Unsplash)

Kategorie: Pandemie

von

Sozialisiert im Wendland seit 1972. Digital Native seit 1984, Schneider CPC6128, 8086er, DOS 2.11, Tiger. Online medienschaffend im Zeitungsverlag, marketinggetriebener Skeptiker, lokal verwurzelt und international verbunden. Hier und auf allen sozialen Medien als "DieWespe" privat unterwegs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.