Alle Artikel mit dem Schlagwort: Hanse

Hansefest und nicht ein Mensch in Rüstung

In Salzwedel, so wurde uns berichtet, solle am 22. und 23. Juli (vergangenes Wochenende) der Papst im Kettenhemd beboxt haben. Aufgrund dieses Tipps waren wir am Sonntag mittag da. Und? Kein Kettenhemd weit und breit. Den Papst haben wir auch nicht gesehen. Aber was soll der auch in Salzwedel? Sind ja eh’ alles rote Protestanten. Los war trotzdem was. Es war nämlich Hansefest. Wie aus gut informierten Kreisen zu hören ist, habe der einzig legitime Salzwedeler Kettenhemdträge mittags im Bett gelegen. Ermattet. In Rüstung? (Ich bleib am Ball) Das Hansefest war eine Art Generalprobe für die Salzwedeler, die im kommenden Jahr den Internationalen Hanstag ausrichten werden. Von Dannenberg aus betrachtet, dürfte das eine spannende Sache werden. Hansetag wie war es? Sie haben sich Mühe gegeben. Die eingesetzten Holzbuden für die Händler und Hausierer machen sich bezahlt und sehen auch nach einigen Jahren im Einsatz anständig aus. Warum aber im Schlossgarten einige dieser Buden verschlossen am Rande standen, kann ich mir nicht ganz erklären. Das eigens eingerichtete Hanseblog verschweigt den Termin gar völlig. Die Beschilderung ist …

Salzwedel bereitet sich auf Hanse-Tag 2008 vor

Wie aus zuverlässiger Quelle zu erfahren ist (Altmarkzeitung), bereitet sich die Stadt Salzwedel auf die 28. Hansetage vor. die finden dieses Mal nämlich in der Altmark statt. Ganz schön seltsam, denn wer hätte gedacht, dass Salzwedel mit 20.000 Bewohnern eine echte Hansestadt gewesen sein soll. Immerhin ist die Elbe viel dichter bei Dannenberg. Und wir waren keine Hansestadt. Es ist auch nicht bekannt, dass Dannenberg jemals von Seeräubern überfallen wurde. Und dass, obwohl die Stadt bis in die 50er Jahre mindestens einmal jährlich nasse Füsse bekam. Ich bin mal gespannt, was die Hansetage in Salzwedel den Nachbarn so bringen werden. Viel Arbeit und jede Menge neue Ideen – oder?