Kategorien
Allgemein Politik

Haste oder haste nicht? Zwei Klassen-Dystopie für Anfänger

Heute spricht Deutschland über das Einsetzen der Freiheit und das Abschwellen der Beschränkungen. Eine Zeit zum Nachdenken, wie ich finde.

Wie geht es weiter, in dieser unwirklichen Zwischenzeit in der unser Gesundheitswesen nicht kollabiert aber ein Impfstoff nicht verfügbar sein wird? Eine ausgesprochen verstörende Variante sind die Armbänder oder Medaillen – offen getragene Zeichen -, die genesene Covid-19-Veteranen tragen werden, um offen kund zu tun: „Sehet, ich bin bar jeder Gefahr! Bei mir könnt Ihr sicher sein.“

Es würde den Einzelhandel und Altenpfleger oder Friseursalons bestehend aus Medaillen-Trägern geben. Sicherheit versprechend, und den kleinen Vorteil nutzend, den der harte, wieder einsetzende Wettbewerb verlangt.

Und ganz im Ernst: Die Sicherheit, die wir Nicht-Infizierten mit einer Medaillen-Pizza erwerben, würde ein barer Mehrwert sein, oder?

Dabei bleiben aber all jene auf der Strecke, denen wegen Vorerkrankungen der Weg der Infektion versperrt ist. Auch wer sich dieser Logik und dem Test verweigert, kann keinen Stich erwarten.

Das Einzig Positive: Impfgegner wären die letzten in dieser Reihe. Und das aus Überzeugung!

Konsequent weiter gedacht wird mir gerade übel.

1 Anwort auf „Haste oder haste nicht? Zwei Klassen-Dystopie für Anfänger“

Ich habe eine Erkrankung, die eine Medikation verlangt, die mir zwar ein weitgehend beschwerdefreies Leben ermöglicht, mir aber auch als kleine Nebenwirkung das Immunsysten eines 95-jährigen beschert.
Lese ich Überlegungen, wie im Beitrag beschrieben, wünsche ich mir nichts sehnlicher, als an Covid-19 zu erkranken (für schnöden Selbstmord bin ich zu feige) und möglichst schnell zu versterben, denn in so einer Welt will ich nicht leben.
Den Befürworten solcher oder ähnlicher Ideen sei folgendes Zitat von Benjamin Franklin ins Stammbuch geschrieben:
„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.