...

. . . und meine Lust zum Bloggen hält sich in engen Grenzen. Ich hoffe, das wird sich demnächst wieder ändern. Einzig dieses ist mir aufgefallen:

1.Mai in DannenbergDer 1.Mai lockte heute mMorgen Massen von Besuchern an den hiesigen Marktplatz. Das lag wohl einerseits am wunderbaren Wetter, andererseits am Rahmenprogramm mit Blaskappelle (Hörprobe am Artikelende ;-)).

‘Maibaum aufstellen’ ist ein Brauch, der bislang vollkommen an mir vorbei gegangen war.

Dass ich trotzdem heute dort gewesen bin, liegt an der einmaligen Kulisse, die der Marktplatz mit Maibaum bietet: die Fassade des Ratskellers steht im Holzkorsett am Dannenberger Markt und macht sich als Fotomotiv ganz ausgezeichnet.

Aber ganz nebenbei:

Der erste Mai ist doch mal wirklich ein anachronistischster Feiertag, oder?

Nicht nur, dass der ‘Tag der Arbeit’ in die schönste Jahreszeit gelegt wurde. Keiner kann mir erklären warum ausgerechnet der 1.Mai sich für den Tatbestand ‘Tag der Arbeit’ so gut eignen soll. Außerdem ist der 1.Mai seit dem Dritten Reich arbeitsfrei und diese Ehrung hat immer noch Bestand.

...