Alle Artikel mit dem Schlagwort: gewalt

Ahnungsloser Gewerkschaftsboss Wendt macht sich lächerlich

   Ohne Helm und recht entspannt – so habe ICH die Polizei erlebt.   Eine kleine Umfrage im Bekanntenkreis hat bestätigt, was ich in Twitter schon gefragt hatte: Wie habt Ihr die Polizei empfunden? Einhellig: War okay. (Das ist viel im Wendland!) Eigentlich wäre ich geneigt, einer Gewerkschaft der Polizei zuzuhören. Aber eines ist sicher: Nachdem der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft einen solchen Quatsch von sich gibt, höre ich erst wieder hin, wenn die Polizisten sich einen neuen Vorsitzenden oder eine neue Gewerkschaft suchen.

Nazis 'gegen Polizeiwillkür'

In Salzwedel boxt der Papst im Kettenhemd. Der örtliche NPD-Kreisverband hat für den kommenden Sonnabend in Salzwedel eine Demonstration angekündigt. ‘Rock gegen Polizeiwillkür‘ ist das Motto. Anlass: Am 23. Februar löste die Polizei eine ‘Geburtstagsfete‘ in Brietz gewaltsam auf. Ob wirklich Geburtstag gefeiert wurde oder Todestag des Hilfsarbeiters Horst Wessel Anlass für das Treffen war? Die alarmierte Bereitschaftspolizei aus Magdeburg (im Wendland für den handfesten Umgang bei Räumungen bekannt) fragte nicht sondern packte an. Grund genug für die rechte Szene, noch einmal auf die Straße zu gehen. Schon am 30.Dezember versammelten sich die Neonazis in Salzwedel, um gegen die Repression der Staatsgewalt auf der Straße in Stellung zu gehen. Auch dabei war die Polizei nicht zimperlich – allerdings spürten das weniger die Nazis als die Gegendemonstranten, wie hier und hier zu lesen ist.

Was tue ich, um den Konflikt zu beenden?

Ich? Konflikt? Welchen Konflikt? Israelis und Palästinenser verstehen diese Frage sicher schneller. Gestellt wird sie von einer Organisation mit dem vielsagenden Namen ‘OneVoice’, auch via YouTube. Hinter ‘Eine Stimme’ (dtsch. für OneVoice) steht eine ‘NGO‘, in der eine Graswurzelrevolution propagiert und forciert wird. Ziel ist es, einen Dialog der Moderaten zu beginnen. Was tue ich? Ich erwähne es nur mal . . . (Jugendfrei 😉 und wie immer sind die (englischen) Kommentare auf YouTube lesenswert!

Da biste platt: Gullifalle

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die Geschichte koscher ist. Wie eben in den Spätnachrichten auf Vox gesehen, hat sich heute direkt vor unserer Gartenpforte ein Krimi ereignet: Berliner Polizeiwagen postieren sich um einen Gullideckel auf der B216 kurz vor der Einmündung zur B191 am Rande der Dannenberger Stadtgrenze. Wir sehen zu überlegen noch was da wohl passiert sein könnte. Nach einer Stunde ist uns der Polizeiauflauf der sich da entwickelt aber relativ wurscht. Fotos gemacht und gut. Dann die Spätnachrichten und die Erkenntnis, dass da vor unserer Haustür ein ‘Terror’-Anschlag stattfinden sollte. Die Metallkonstruktion ist unter einem Gullideckel verborgen und soll per Funk auslösen, um – so die Vermutung – die darüberfahrenden Reifen zu zerstören.