Medien und Co, Pandemie
Kommentare 3

Wenn Statistik lügen würde

Ich mag Prof. Drosten. Ich mag seine Art, Probleme anzusprechen und sich dabei zu positionieren. Ich mag seinen Umgang mit den Medien und ich halte ihn nicht für einen Heiligen. Nachdem das gesagt ist, möchte ich ein Video mit Euch teilen, das mir gestern Nacht via Twitter über die Timeline huschte.

“I don’t want your hope. I want you to panic. I want you to feel the fear I do. Every day. And want you to act. I want you to behave like our house is on fire. Because it is.”

Greta Thunberg

Wenn auch Ihr Euch die Frage stellt, warum Politik gerade so in Panik zu verfallen scheint: Dort hat man offensichtlich sich schon vor einiger Zeit mit Drosten unterhalten und nimmt seine Warnung ernst.

Das Video startet bei Minute 27:53 und steigt ohne viel Einführung ein.

Kategorie: Medien und Co, Pandemie

von

Sozialisiert im Wendland seit 1972. Digital Native seit 1984, Schneider CPC6128, 8086er, DOS 2.11, Tiger. Online medienschaffend im Zeitungsverlag, marketinggetriebener Skeptiker, lokal verwurzelt und international verbunden, Lebt städtisch auf dem Land. eBike-Fahrer und Scheidungsvater.

3 Kommentare

  1. Und was hat jetzt das Fräulein Thunberg mit der Sache zu tun bis auf den Fakt, dass das Zitat für jede empfundene Bedrohung der Existenz der Menschheit verwendet werden kann, wenn man es aus dem Zusammenhang reißt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.